Midstad Frankfurt im Fokus: Start Wettbewerbsverfahren zur Umgestaltung der Zeil 71–75

Copyright: Midstad / Bea Steindor

Midstad gibt den Start eines kooperativen Auslobungsverfahrens zur Umgestaltung der Liegenschaft Zeil 71–75 – dem Weltstadthaus, das von Peek & Cloppenburg* B.V. & Co. KG, Düsseldorf angemietet wird, bekannt. Ziel ist es, das Gebäude in eine Multi-Use-Immobilie zu verwandeln, die Einkaufen, Freizeit, Arbeiten, Gastronomie, Unterhaltung, Sport, Kultur, gewerbliche Apartments, Bildung und die Realisierung einer zweizügigen Grundschule integriert. Mit Midstad Frankfurt soll ein lebendiger Nutzungsmix entstehen, der für eine dynamische Belebung der Immobilie und des umliegenden Quartiers über den ganzen Tag hinweg sorgt. Peek & Cloppenburg* B.V. & Co. KG, Düsseldorf wird auch nach dem Umbau der Immobilie Retail-Ankermieter bleiben.

Für das Wettbewerbsverfahren konnte Midstad namhafte Architekturbüros wie holger meyer architektur, HPP Architekten GmbH, kadawittfeldarchitektur, MEIXNER SCHLÜTER WENDT, RPBW Renzo Piano Building Workshop, Schmidt Plöcker Architekten und schneider+schumacher gewinnen. Diese renommierten Büros werden ihre kreativen Ideen einbringen, um die Vision von Midstad Frankfurt zu realisieren. Am 11. Juni 2024 werden die Architektenentwürfe von einer ausgewählten Fachjury bewertet.

* Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Diese Information bezieht sich auf die Peek & Cloppenburg B.V. & Co. KG, Düsseldorf, deren Häuserstandorte Sie unter www.peek-cloppenburg.de/stores finden.

Ihre Ansprechpartnerin

Marketing & Communications

Bea Steindor

Head of Marketing & Communications

bea.steindor@midstad.com